Ergebnisse Arbeitskreis vom 23. Mai 2018

Arbeitskreis vom 23. Mai: Foto 'Rettet die Henkell-Kunsteisbahn"

Der Arbeitskreis Sportpark Rheinhöhe, Neubau Freizeitbad mit Eisfläche hat am 23. Mai um 19 Uhr getagt. Anwesend waren die Vertreter der Vereine, des Sportausschusses, der Stadtverwaltung, der Stadtentwicklungsgesellschaft, der mattiaqua sowie die Vertreter der Parteien. 

Das Projekt wurde mit Frau Oldenburg als Mediatorin vorgestellt. Frau Rädler und Frau Kotzke gaben eine Einführung in die Bürgerbeteiligung und erläuterten die entsprechenden Leitlinien. Dazu gab es bisher zwei Informationsveranstaltungen. Genaue Informationen zum Projekt gibt es unter folgendem Link:

 https://dein.wiesbaden.de/wiesbaden/de/home 

Außerdem wurde ein Arbeitskreis für das Planungsverfahren und die Weitergabe der Informationen in die Vereine gebildet. Fest stehen bisher: der Standort und die Raumplanung.

Unterstützt den Eissport in Wiesbaden und werdet Mitglied im Förderverein Eissport für Wiesbaden e.V. Den Mitgliedsantrag und weitere Informationen findet Ihr unter dem Menüpunkt Mitglied werden.

Weihnachtsgruß des Oberbürgermeisters 2017

Weihnachtsgruß des Oberbürgermeisters 2017: Logo Stadt Wiesbaden

Aus dem Weihnachtsgruß des Oberbürgermeisters 2017:

“Im September habe ich im Rahmen einer zweiten Informationsveranstaltung die Machbarkeitsstudie für den Ersatzneubau des Freizeitbades Mainzer Straße und die neue Eissportanlage vorgestellt. Ich bin davon überzeugt, dass die Zukunft einem modernen „Sportpark Rheinhöhe“ am Konrad-Adenauer-Ring gehören kann. Entstehen soll ein modernes Zentrum mit einem breiten Angebot aus der Vielfalt der Wiesbadener Sport- und Freizeitwelt.

“Weihnachtsgruß des Oberbürgermeisters 2017” weiterlesen

Sportausschuss 11/17

Sportausschuss 11/17 im Wiesbadener Tagblatt

Aus dem Wiesbadener Tagblatt zur Sitzung des Sportausschuss 11/17: 

“Wünschenswert, wenn es etwas günstiger wäre”

Der Sportausschuss befasste sich wieder mit dem Neubau von Hallenbad und Eisbahn im Sportpark Rheinhöhe am Konrad-Adenauer-Ring.

Die Magistratsvorlage fand am Ende allgemeine Zustimmung.

“Nur Alexander Winkelmann (FDP) enthielt sich in zwei Punkten: Er wollte den Kostenrahmen von 63 Millionen Euro gern von vornherein eingeschränkt wissen und schlug vor, auf die 6.300 Quadratmeter große Saunalandschaft zu verzichten. Auch der Ausschussvorsitzende Rainer Pfeifer (CDU) bezeichnete es als „wünschenswert, wenn es etwas günstiger wäre“. Oberbürgermeister Gerich betonte den Wert der Textilsauna als Alleinstellungsmerkmal des Bads und die entsprechenden Auswirkungen auf die Besucherzahlen. Er sprach von einer Modellrechnung, nach der schon bei einer kleineren Variante mit 3.772 Quadratmetern täglich 1.000 Euro weniger in der Kasse blieben” (Wiesbadener Tagblatt, hier der Link zum gesamten Artikel)

Unter Zukunft der Eisbahn können Sie die Diskussion regelmäßig verfolgen.

Infoveranstaltung Schwimmbad und Eisbahn

Sportstadt Wiesbaden: Blick auf die Henkell-Kunsteisbahn

Der nächste wichtige Termin: Infoveranstaltung Schwimmbad und Eisbahn am 23. September 2017 von 15:30 bis ca. 18 Uhr in der Aula des Gymnasiums am Mosbacher Berg, Mosbacher Straße 57 – 59, 65187 Wiesbaden,

Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für das Schwimmbad und die Eisbahn vorgestellt werden und diese anschließend diskutiert werden. Außerdem werden wird zur den Anregungen aus der ersten Veranstaltung vom 12. Mai 2017 Stellung genommen sowie zum weiteren Vorgehen.

Zur besseren Planung wird um Anmeldung unter der E-Mail buergerbeteiligung@wiesbaden.de gebeten.

Mehr Infos: www.wiesbaden.de

Den Förderverein Eissport für Wiesbaden e.V. unterstützen

Danke für die Unterstützung beim Stadtradeln 17!

Unterstützung: Ergebnisse Stadtradeln 17 - Team efw auf 2. Platz

24. Juni 2017

Liebe Eissportbegeisterte,
vielen Dank für die bisherige Unterstützung beim Stadtradeln. Mit eurer Hilfe haben wir es fast geschafft. Nur noch wenige Mitradler fehlen uns zur Spitzenposition der größten Mannschaft. Also nutzt die letzte Woche und werbt noch weitere Radler für die Mannschaft Förderverein Eissport für Wiesbaden.
Anmeldung wie bisher über www.stadtradeln.de.
Land Hessen, Kommune Wiesbaden.
Wer schon selbst registriert ist, kann auch weitere Radler über seinenAccount eintragen. Jeder Kilometer zählt.
Danke im Namen des Eissports