Ice Tigers siegen 7:2

Ice Tigers siegen 7:2 gegen Pohlheim in Wasserschlacht

Wiesbaden, 2. Dezember 2018. Gegen den Tabellenletzten ERC Pohlheim gewannen die Wiesbaden Ice Tigers 7:2. Auf der Henkell-Kunsteisbahn in Wiesbaden, der Heimspielstätte des Wiesbadener Eishockeyclubs, war von beiden Teams Durchhaltewillen gefragt. Bei Dauerregen auf der nicht überdachten Eisfläche erzielten Timo Dombrowski drei Treffer, Miles Kyca zwei sowie Alexander Gebarski und Philipp Pfennig jeweils ein Tor. Nachdem der heftige Regen nicht nachließ, wurde das Spiel nach dem zweiten Drittel von den Schiedsrichtern wegen Unbespielbarkeit der Eisfläche abgebrochen.

Teamchef Markus Rink: „Pohlheim hat stark gekämpft und unsere zweite Reihe immer wieder einengen können. Wir haben heute wieder einmal gesehen, was für ein Nachteil es für die Wiesbadener Eissportfreunde ist, dass wir immer noch keine Eissporthalle als Spielstätte zur Verfügung haben. Spielerisch kann ich vor den Aktiven beider Mannschaften nur den Hut ziehen, da gehört schon viel Spielfreude dazu, bei einem derartigen Wetter ein so spannendes Spiel abzuliefern.“

Das nächste Spiel der Wiesbaden Ice Tigers gegen den Tabellenführer EC Wallernhausen findet am 9. Dezember 2018 um 19.30 Uhr, auf der Henkell-Kunsteisbahn in Wiesbaden statt. (rs)

Wir freuen uns, Euch auf der Henkell-Kunsteisbahn begrüßen zu dürfen!

Den Weg zu uns könnt Ihr Euch unter Anfahrt zur Eisbahn mit dem Auto, öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Fahrrad oder zu Fuß anzeigen lassen. Unter Laufzeiten und Eintrittspreise erhaltet Ihr alle wichtigen Informationen über Öffnungszeiten, Leihbedingungen für Schlittschuhe oder wann die nächste Eisdisco statt findet. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.